Wie entstehen Falten?

Mit den Jahren gewinnen wir an Lebenserfahrung und wissen, was wir wollen und was wir nicht wollen. Dabei gehören eine schlaffe Haut und Falten nicht unbedingt zu den Dingen, die wir uns wünschen. Dennoch ist die Hautalterung unabdingbar, denn von Geburt an verliert unsere Haut an Feuchtigkeit. Bereits ab dem 20. Lebensjahr nimmt die Zellaktivität ab und die Erneuerung der Zellen verlangsamt sich. Dadurch verliert unsere Haut an Elastizität und Spannkraft.


Wie entstehen Falten?

In jungen Jahren arbeiten unsere Zellen optimal und sorgen für eine straffe, ebenmäßige Haut mit jugendlichem Glow. Dabei festigt Kollagen das Gewebe und Elastin sorgt für die nötige Elastizität unserer Haut. Im Alter werden immer weniger Kollagenfasern produziert und die oberste Hautschicht erneuert sich nur noch halb so schnell. Der Feuchtigkeits- & Fettgehalt der Haut nimmt ab und die Haut wird dünner, Falten entstehen. Der Hautalterungsprozess wird etwa ab einem Alter von 30 Jahren sichtbar. Was vielen nicht bewusst ist, Hautalterung beginnt schon ab dem 20. Lebensjahr!



 

Diese Faktoren beeinflussen die Hautalterung und begünstigen die Entstehung von Falten

Vitale und gesunde Hautzellen sind Voraussetzung für einen jugendlich frischen Teint. Die Hautalterung wird im Wesentlichen von den folgenden Faktoren (innerlich & äußerlich) beeinflusst:

1. Genetische Veranlagung

Die genetische Veranlagung gehört zu den intrinsischen (innerlichen) Faktoren, die Einfluss auf den natürlichen Prozess der Hautalterung haben. Diese Faktoren sind unveränderbar. So bekommen manche Menschen früher Falten als andere. Auch der Hormonhaushalt hat starken Einfluss auf das Aussehen unserer Haut.

2. Umweltfaktoren

Umweltfaktoren beeinflussen die Haut von außen. Diese extrinsischen (äußerlichen) Faktoren können wir in gewisser Weise kontrollieren. So können wir etwa selbst bestimmten, wie lange und intensiv wir unsere Haut vermehrter UV-Strahlung, aber auch Smog und Feinstaub, aussetzen. Durch diese Einflüsse von außen werden in der Haut freie Radikale gebildet, die unsere Zellstrukturen beschädigen und den Hautalterungsprozess begünstigen.

3. Lebensweise 

Noch viel mehr können wir die Gesundheit und damit das Aussehen unserer Haut beeinflussen. Wer zu wenig schläft, sich unausgewogen ernährt, Alkohol trinkt und raucht oder ständig gestresst ist, tut sich und seiner Haut keinen Gefallen. Eine gesunde und ausgeglichene Lebensweise ist die Basis für eine gesunde und schöne Haut. Dabei gilt es das Zusammenspiel der folgenden Aspekte zu berücksichtigen.

 


Bewegung:

Regelmäßige Bewegung tut nicht nur dem Körper gut, sondern kann auch für Entspannung und Stressabbau sorgen. Im Optimalfall bewegen Sie sich an der frischen Luft, z.B. bei einem ausgiebigen Waldspaziergang. Die Blätter der Bäume schützen vor zu viel Sonne, die Luft ist sauber und rein.


Ernährung:

Antioxidantien sind gut für unsere Haut, denn sie schützen sie vor freien Radikalen. Gemüse, Obst und Vollkornprodukte enthalten diese Antioxidantien. Viel Trinken (Wasser, Tee) beugt Falten ebenfalls vor. Mindestens 2 Liter pro Tag werden empfohlen. Vitamin C (z.B. in Paprika) schützt die Haut vor Zellschäden, baut kollagene Fasern auf und stärkt das Bindegewebe. Zudem fördert Beta-Carotin (z.B. in Möhren) die Lichtverträglichkeit unserer Haut. Rauchen und Alkohol sind Gift für die Haut.


Stress:

Stress und Schlafmangel wirken sich negativ auf das Erscheinungsbild unserer Haut aus. Sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht brauchen wir, damit sich unsere Haut regenerieren kann. 
 


Anti-Aging Pflege für jedes Alter

Durch einen gesunden Lebensstil und mit der richtigen Anti-Aging Gesichtspflege können wir dem Hautalterungsprozess entgegenwirken und Falten vorbeugen. Wir zeigen Ihnen welche Anti-Aging Produkte die Richtigen für Ihr Hautalter sind!

 












Anti-Aging Pflege für die junge Haut ab 25

Um unsere jugendliche Haut möglichst lange zu bewahren und der Hautalterung vorzubeugen, empfiehlt es sich bereits ab 20 die Haut mit einer Feuchtigkeitspflege regelmäßig einzucremen. Spätestens ab 25 sollten Sie zu ersten Anti-Aging Mitteln für die junge Haut greifen und mit einer konsequenten Hautpflegeroutine beginnen. Ein perfektes Anti-Aging Einsteigerprodukt ist die SKINOVAGE Mimical Control Cream.


 

SKINOVAGE Mimical Control Cream
24h Pflege zur Milderung von Mimikfalten




 

Anti-Aging Pflege für die Haut ab 35

Ab 30 wird die Hautalterung erstmals sichtbar durch kleine Fältchen und feine Linien. Daher darf die Pflege nun etwas intensiver werden. Ein zusätzliches Serum sorgt für noch mehr Pflege und lässt die Haut strahlen. Je nach Hauttyp kann die Pflegeroutine auch um eine regenerierende Nachtpflege oder eine reichhaltiger Variante der Creme für abends ergänzt werden. Mit der Produktserie ReVersive können Sie die Zeit ein wenig zurückdrehen und die jugendliche Frische Ihrer Haut länger bewahren.


 

REVERSIVE
RE-VERSE TIME, PRO-YOUTH SKIN





 

Anti-Aging Pflege für die Haut ab 45

Mit den Jahren wird die Haut immer anspruchsvoller. Mit abnehmender Zellaktivität nehmen auch Elastin und die Kollagenproduktion weiter ab, die Haut wird trockener und der Teint wirkt fahler und müde. Anti-Aging Produkte mit Kollagen sorgen jetzt für ein strafferes Hautbild und beugen neuer Faltenbildung vor. Die Produktserie DOCTOR BABOR LIFTING CELLULAR bietet hochkonzentrierte Spezialprodukte mit präzisen Wirkstoffkombinationen für die anspruchsvolle Haut mit deutlichen Alterserscheinungen. Falten werden geglättet und aufgepolstert, dem Elastizitätsverlust entgegengewirkt und Gesichtskonturen re-konturiert – ganz ohne Schönheits-OP.


 

DOCTOR BABOR LIFTING CELLULAR
0% INJECTION. 100% LIFTING.






 

Anti-Aging Pflege für die Haut ab 50

Welche Anti-Falten Pflege für 50+? Ab 50 produzieren die Talgdrüsen weniger Fett, die Haut wird trockener und immer dünner. Falten sind jetzt deutlicher zu erkennen. Ab 60 können zudem Äderchen sichtbar werden und Altersflecken sowie Pigmentstörungen auftreten. Die Haut braucht jetzt eine sehr reichhaltige Anti-Aging Pflege, um die im Alter empfindlich gewordene Haut zu stärken und ihr die Ausstrahlung zu schenken, die sie verdient. Die hochwertige Produktserie HSR Lifting wirkt mit ihren fünf Hochleistungswirkstoffen gegen unterschiedlichste Falten und Spannkraftverlust. Mit sofortigem Straffungseffekt sorgt HSR Lifting für einen optisch glatteren, elastischeren und jugendlicheren Teint.


 

HSR Lifting
Lifting und Anti-Aging auf höchstem Niveau




 

Anti-Aging Produkte

Abhängig von Ihrem Alter und Hauttyp sollten Sie Ihre persönliche Anti-Aging Pflegeroutine bestimmen. Nicht umsonst gibt es in der Anti-Aging Kosmetik neben Cremes auch Seren, Ampullen, Augenpflege und Co. Diese Zusatzpflegeprodukte können die Hautalterung über die alltägliche Pflegeroutine hinaus verlangsamen und der Haut jugendliche Frische verleihen.

 

Anti-Aging Creme

Die Basis jeder Hautpflegeroutine sollte eine gute Creme sein. Anti-Aging Cremes sollten immer auf das Alter und den Hauttyp abgestimmt sein. So benötigt ölige und jüngere Haut eine leichtere Cream und trockene, reifere Haut eine reichhaltigere Textur, Cream Rich. Eine gute Anti-Falten Creme schützt die Haut vor freien Radikalen, versorgt die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und beugt so Gesichtsfalten vor. Zudem können bestimmt Anti-Aging Wirkstoffe die Haut von innen heraus aufpolstern und so für ein jugendlicheres Aussehen sorgen.

 

 

 

Quelle: Dr. Babor GmbH & Co. KG